asMODus Minikin Reborn 168W Mod Akkuträger

asMODus Minikin Reborn 168W Mod Akkuträger
67,74 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Filialpreise weichen ab!

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Farbe:

  • EC11350
  "Reborn - Wiedergeburt" lautet der Name der neuesten Version der Minikin von Asmodus.... mehr
"asMODus Minikin Reborn 168W Mod Akkuträger"

 

"Reborn - Wiedergeburt" lautet der Name der neuesten Version der Minikin von Asmodus. Dabei war die Minikin nie tot – im Gegenteil: Der Akkuträger zählt zu den Beliebtesten derzeit auf dem Markt befindlichen Mods. Die aktuelle Ausgabe kombiniert die besten Eigenschaften aller Vorgänger: Die dünne Bauweise der ersten Reihe, das Touchscreen der zweiten Version und der neu gestaltete Akkufachdeckel der Boost-Serie.

  • Abmessung und Kompatibilität: 
    Auch die Minikin Reborn kommt in einem stabilen Edelstahlgewand mit einem widerstandsfähigen und farbigen Finish. Im Vergleich zur Minikin V2 ist die Reborn wieder etwas schmaler und dafür länger geworden. Sie kommt nun auf Abmessungen von 57,3 x 25 mm x 81 mm und ein Gewicht von 199 g. Auf den gefederten 510er Verdampferanschluss passen Verdampfer mit einem Durchmesser bis 24 mm ohne Überstand. Auch 25 mm Verdampfer passen sehr gut, jedoch ergibt sich durch die abgerundeten Ecken nach vorne in Richtung Display ein minimaler Überstand. AsMODus selbst gibt 25 mm als maximale Verdampfergröße ohne Überstand an.
     
  • Modi:

    Die Minikin Reborn unterstützt den Curve Modus. Dieser Modus hat bei verschiedenen Herstellern unterschiedliche Namen, benennt jedoch immer die Möglichkeit, eine individuelle Leistungskurve für den perfekten Zug einzustellen. Konkret können beim Minikin Reborn fünf Leistungsangaben zu fünf verschiedenen Zeitpunkten hinterlegt werden. Dies geschieht in 0,1 Watt- bzw. 0,1 Sekundenschritten. So kann beispielsweise eingestellt werden, dass der Akkuträger von Beginn des Zuges an mit 60 Watt feuern soll, um nach 1,5 Sekunden auf 70 Watt zu erhöhen.

    Ebenfalls an Bord bzw. auf dem sehr performanten Chip GX-168-HT sind die üblichen Verdächtigen: Variabler Wattmodus (VW) bzw. Powermodus, temperaturgeregeltes Dampfen (TC) und temperaturgeregeltes Dampfen in Abhängigkeit vom verwendeten Heizdraht (TCR). Technikenthusiasten können mit dem TFR Modus sogar die Temperaturkurve in Abhängigkeit zum vorhandenen Widerstand eingeben (Temperature of Factor Resistance). Die Minikin Reborn unterstützt Ni200-, Titan und Edelstahlcoils (SS304, SS316 und SS 317). Im Powermodus liegt die Spannbreite der Ausgabeleistung zwischen 5 und 168 Watt, im TC-Modus zwischen 5 und 120 Watt. Der Widerstand des Verdampfers bzw. der Coils kann zwischen 0,1 und 2,5 Ohm liegen.

  • Bedienung und Display:
    Neben der Feuertaste wichtigstes Bedienelement ist das Touchdisplay. Entsperrung und Einstellungen gehen nun über einen Wisch oder sanften Druck. Das Display ist 0,91 Zoll groß, dies entspricht einer Diagonalen von 23 mm. Das OLED-Display ist ausgezeichnet abzulesen und in der Helligkeit einstellbar. Ein Stealth Modus, um das Display auszuschalten, ist nicht vorhanden. Das Display ist schwarz eingefasst und nicht versilbert.

  • Akkuzellen und Ladung: 
    Der Minikin Boost wird mit zwei 18650er Akkuzellen betrieben, diese sind nicht im Lieferumfang enthalten. Dank des guten Leistungsmanagements des Chips punktet der Reborn wie schon sein Vorgänger mit einer sehr guten Akkulaufzeit. Der Akkuwechsel erfolgt dank des praktischen Magnetverschlusses sehr schnell. Die Magnete sind nun noch etwas größer und halten damit noch besser, obwohl hier auch schon beim Vorgänger keine Probleme auftraten. Die Akkuzellen sollten zur Schonung der Akkus und der Hardware grundsätzlich extern geladen werden. Jedoch kann über den Micro-USB-Anschluss nicht nur die Firmware aktualisiert, sondern auch die Akkuzellen aufgeladen werden. Ein Daten- bzw. Ladekabel liegt bei.

  • Unterschiede zwischen der Minikin Reborn und der Minikin V2:
    Die größten Unterschiede liegen in der Bauform: Die Minikin Reborn hat eine Quaderform während die Minikin V2 ein Prisma ist. Welche Bauform Ihnen eher liegt, ist Geschmackssache. Für kleinere Hände würden wir eher die Minikin V2 empfehlen. Der Akkudeckel der Minikin Reborn hält nach einer Überarbeitung sehr stark, bei der Minikin V2 ausreichend fest. Die maximale Ausgabeleitung liegt bei 155 W (V2) bzw. 168 W (Reborn). In den Bereichen Modi, Display oder Sicherheit gibt es keine wesentlichen Unterschiede.
 

Wir empfehlen die Verwendung externer Ladegeräte. Das Laden über Mini-USB sollte zur Schonung der Hardware nur in Ausnahmefällen erfolgen.

 

Für die Minikin Reborn sollten nur Flat Top Akkus mit mindestens 25 A verwendet werden!

 

Der Akkuträger enthält noch keinen Akku. Passende Akkus finden Sie im Reiter Zubehör. Zum Betrieb werden zwei typgleiche Akkus benötigt.

Merkmale der Minikin Reborn:

    • 510er Verdampferanschluss 
    • Variable Leistungseinstellung 5W - 168W (Power-Modus) / 5W - 120W (TC-Modus)
    • Variable Temperatureinstellung von 100°C - 300°C
    • Widerstandsreichweite: 0,1 Ohm - 2,5 Ohm
    • Magnetischer Akkudeckel mit eingraviertem Logo
    • verwendbar mit zwei 18650 Akkuzellen (nicht im Lieferumfang enthalten)
    • Ausgabemodi: VW / Curve / VT (Ni, TI, SS316) / TCR / TFR 
    • Touch-Screen Technologie
    • Weitere Funktionen: Einstellung der Helligkeit des Displays, Puff-Counter
    • Micro-USB Anschluss zum Aufladen
    • Firmware updatefähig
Weiterführende Links zu "asMODus Minikin Reborn 168W Mod Akkuträger"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "asMODus Minikin Reborn 168W Mod Akkuträger"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen